Austria

MINATURA2020 – Lagerstätten öffentlicher Bedeutung

MINATURA2020 – Lagerstätten öffentlicher Bedeutung Die Gewinnung mineralischer Rohstoffe aus heimischen Lagerstätten Europas zur Sicherstellung der Versorgungssicherung der europäischen Wirtschaft ist unerlässlich. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der Zugang zu heimischen Lagerstätten gewährleistet sein, um Exploration und Gewinnung solcher Lagerstätten zu ermöglichen. Demzufolge muss das Potential verfügbarer Lagerstätten (einschließlich verlassener und historischer Abbaustätten) im Verhältnis zu anderen Raumnutzungen und Umweltzielen umfassend bewertet werden.
Die Abwägung zwischen Mineralrohstoffgewinnung und anderen Landnutzungen ist eine Herausforderung, die fundierter Grundlagen bedarf . In Antwort auf diese Herausforderung wurde MINATURA2020, ein neues EU-Projekt im Rahmen des Programm „Horizon 2020“ der Europäischen Kommission im Februar 2015 gestartet. Das übergeordnete Ziel dieses dreijährigen Projektes ist es, ein Konzept und Methoden für die Definition und Schutz von “Lagerstätten öffentlicher Bedeutung” (“Mineral Deposits of Public Importance”) zu entwickeln. Damit soll eine optimale Nutzung in Zukunft gewährleistet werden. Ebenfalls soll die Perspektive eines europäischen Regelwerk bzw. politischen Rahmen – wie dies auch für andere Naturressourcen zutrifft – diskutiert werden.

Pressemitteilung, Juni 2015